1. Spieltag der Aktiven in Niederstotzingen

Lelkes / Koob auf Platz 1 der Tabelle - Erfreulicher Saisonstart für Aktive in Niederstotzingen

Am Samstag begann für die beiden Aktivmannschaften des FV Olympia die neue Radballsaison mit dem Auftaktspieltag in Niederstotzingen. Dabei setzte sich Laupheims Erste mit Torsten Lelkes und Frank Koob durch den Gewinn aller drei Spiele an die Tabellenspitze. Auch die zweite Mannschaft mit Guido Wiest und Sascha Hinterkopf überzeugte mit vier erspielten Punkten.

Gleich im ersten Spiel kam es reglementbedingt zum Kräftemessen zwischen den beiden Laupheimer Mannschaften. Dabei hatte die favorisierte Erste, mit Torsten Lelkes und Frank Koob, erhebliche Schwierigkeiten, die zweite Mannschaft mit 6:5 zu besiegen. Stetig den Führungstreffer vorgelegt hatte Laupheims zweite Garnitur und nur durch zwei schnelle Tore kurz vor Spielende konnte die Erste, zur Zeit das Laupheimer Aushängeschild im Radball, eine Niederlage abwenden.

Eine klare Angelegenheit war dagegen das Spiel zwischen Laupheim 1 und Reichenbach 6. Der Gegner, an diesem Tag alles andere als auf Augenhöhe mit den Olympianern, ließ bei Lelkes / Koob stellenweise Radball wie aus dem Lehrbuch zu und so konnte Reichenbach ohne große Mühe mit 9:1 (5:1) geschlagen werden.
Auch im Spiel gegen den Hausherrn Niederstotzingen 1 konnten das Team von der Rottum auf der ganzen Linie überzeugen. Den Olympianern gelang gegen eine nicht schlecht aufgestellte Niederstotzinger Mannschaft beinahe alles. Mit schönen Kombinationen und fast perfektem Zusammenspiel wurde die Heimmannschaft mit einem 6:1 geradezu deklassiert. Der Sieg gegen Niederstotzingen wiegt um so schwerer, da das Team von der Alb im letzten Jahr noch um die Meisterschaft mitspielte.
Aufgrund dieser hervorragenden Ergebnissen konnte Laupheims erste Mannschaft, die in diesem Jahr einen der ersten drei Tabellenplätze fest im Visier hat, die Tabellenführung übernehmen.

Sehr eng her ging es für Laupheims Zweite mit Guido Wiest und Sascha Hinterkopf im Spiel gegen Ebersbach 5. Die Laupheimer, die in dieser Formation ihre erste Saison bestreiten, hatten das Glück, von Anfang an immer einen Treffer vorzulegen, der aber vom Gegner prompt ausgeglichen werden konnte. Besonders Torwart Guido Wiest überzeugte in diesem Spiel durch blitzschnelle Reaktionen und gutes Stellungsspiel. Mit dem 5:5 Endstand gegen Ebersbach, auf dessen Seite sich ein ehemaliger Verbandsligaspieler befand, war das Spielergebnis aus Sicht der Blau-Weißen mehr als akzeptabel.

Beim letzten Spiel des Tages traf Laupheim 2 auf die fünfte Mannschaft der Radballhochburg Reichenbach. Hier setzte sich Feldspieler Hinterkopf sehr gut in Szene, der allein vier von fünf Treffern für die Olympianer zum 5:4 (4:2) Endstand beisteuerte. Da die als sehr stark einzustufenden Manschaften Hofen 1 und Reichenbach 4 bisher noch spielfrei sind, reichte es für das Team Laupheim 2 auf den vierten Platz der Tabelle.

(Michael König, 25.11.2007

 
Zum Pressearchiv



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.12.2010
SEITENANFANG   ·    STARTSEITE   ·    NEWSLETTER   ·    IMPRESSUM   ·    Radball Laupheim auf Facebook