7. Spieltag der Schüler in Kemnat

B-Schüler holen neun Punkte in Kemnat

Beim Auswärtsspieltag in Kemnat gelang den Laupheimer Nachwuchsradballern Daniel Czoske und Fabian Uliczny am Samstag mit drei Siegen bei nur einer Niederlage der Sprung auf Platz sechs der Tabelle.

Gegen den Tabellenfünften Reichenbach, der an diesem Tag sehr sicher und kompakt auftrat, fanden die Laupheimer, die ihrerseits überaus nervös und unkonzentriert agierten, keine spielerischen Mittel, um dem Gegner beizukommen. Bereits zur Halbzeit lagen die Olympianer mit 0:5 im Rückstand. Dem nicht genug, musste das Team von der Rottum in der zweiten Spielhälfte gar vier weitere Treffer zulassen, ohne vor dem gegnerischen Tor auch nur einmal gefährlich aufgetreten zu sein.

Nachdem die Olympianer die herbe Niederlage aus dem ersten Spiel einigermaßen verdaut hatten, stand das Match gegen den Hausherrn Kemnat an. Wieder war es der Gegner, der nach einem Abspielfehler von Czoske das erste Tor machte, doch Czoske machte seinen Fehler zwei Minuten später wieder gut, indem er nach einer schönen Einzelleistung das Ausgleichstor erzielte. Eine halbe Minute vor Ende der ersten Halbzeit zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul an Feldspieler Uliczny auf den Viermeterpunkt. Uliczny verwandelte diesen Strafstoß zum 2:1 Halbzeitstand. In der zweiten Spielhäfte sahen die Zuschauer zwar einen munteren Schlagabtausch, doch konnte sich keine Mannschaft vor dem Tor durchsetzen. Spannend wurde es erst kurz vor Spielende, als Kemnat nach einem Laupheimer Fehlpass zum 2:2 abstaubte, doch wie bereits in der ersten Spielhälfte behielt Fabian Uliczny auch hier die Nerven und markierte zehn Sekunden vor Spielende mit einer schönen Einzelaktion den 3:2 Siegtreffer.

Gegen Tabellenschlusslicht Oberesslingen hatte der Laupheimer Radballnachwuchs in der ersten Spielhälfte keine Probleme. Konsequent wurde Chance um Chance herausgespielt und zum Seitenwechsel stand es 3:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen es die Blau-Weißen etwas ruhiger angehen und versuchten eine defensivere Spielweise, doch genau diese rief die Oberesslinger auf den Plan. Ehe sich Laupheim besann, hatte sich das Duo vom Neckar auf 3:2 heran gearbeitet. Doch die Olympianer reagierten rechtzeitig, stellten auf eine offensivere Spielweise um und erzielten nach schönen Kombinationen die Treffer vier und fünf. Auch der Anschlusstreffer zum 3:5 für Oberesslingen konnte den Laupheimer Sieg nicht mehr gefährden.

Im Spiel gegen den Tabellennachbarn Denkendorf kam dem Olympianachwuchs seine gute Kondition zugute, die in den vergangenen Monaten konsequent und mit viel Trainingseifer aufgebaut wurde. Denkendorf, das den Laupheimern in Spielanlage und Technik kaum nachstand, konnte beim schnellen und dynamischen Spiel der Olympianer einfach nicht mithalten und geriet immer mehr in Bedrängnis. Die logische Konsequenz war der 1:0 Führungstreffer kurz vor dem Seitenwechsel, den Fabian Uliczny nach einem präzisen Steilpass von Daniel Czoske erzielte. Laupheim ließ auch im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen und gewann das Spiel mit 2:0.
Durch den Gewinn von neun Punkten aus vier Spielen konnte Laupheim in der Tabelle an Kemnat vorbeiziehen und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz.

(Michael König, 25.11.2007)

 
Zum Pressearchiv



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.12.2010
SEITENANFANG   ·    STARTSEITE   ·    NEWSLETTER   ·    IMPRESSUM   ·    Radball Laupheim auf Facebook