6. Spieltag der Aktiven in Laupheim

Lelkes/Koob mit vier Siegen in Niederstotzingen

Am Samstag weilte die erste Mannschaft der Laupheimer Radballer mit Torsten Lelkes und Frank Koob zu ihren vier Punktspielen in Niederstotzingen. Dabei konnten die Olympianer durch vier souveräne Siege den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Besonders wichtig war hier der Punktgewinn aus den Spielen mit Team 1 und Team 3 aus Schwäbisch-Gmünd, die als direkte Verfolger der Blau-Weißen natürlich auch auf den begehrten Relegationsplatz schielen. Besonders erfreulich für die Laupheimer ist die Tatsache, dass nach diesem Spieltag noch die Möglichkeit besteht, die Meisterschaft aus eigener Kraft an die Rottum zu holen.

Gleich im ersten Spiel zeigten die Olympianer, dass sie zum Spieltag topfit angereist waren und besiegten den tabellenzehnten Schwäbisch-Gmünd 2 mit 7:2. Nachdem sich die Laupheimer so in beste Spiellaune gebracht hatten, trafen sie im nächsten Spiel auf den tabellenvierten Schwäbisch-Gmünd 1. Gleich vom Anspielpunkt weg stürmte Lelkes auf der rechten Seite vor, schob den Ball quer zur Spielfeldmitte, wo Koob bereitstand und keine Mühe hatte, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Das Team von der Rems, das an diesem Tag selbst einen Sieg über die Laupheimer einkalkuliert hatte, fand nach diesem Rückstand nicht mehr zum gewohnten Spiel und mußte noch weitere drei Treffer zum 4:0 Endstand einstecken.
Auch im Spiel gegen den direkten Verfolger Schwäbisch-Gmünd 3 blieb den Laupheimern das Glück hold. Die Gmünder machten den Laupheimern zunächst das Leben schwer und setzten das Team von der Rottum stark unter Druck, doch sehr schnell kippte das Spiel zu Gunsten der Laupheimer, die nach einem Fehlpass von Gmünd zum 1:0 einschossen. Bis zur Halbzeit konnten die Olympianer durch ihr konsequentes Spiel auf 3:0 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Laupheimer einen Gang zurück, um sich Kraftreserven für das letzte Spiel zu sichern. Die Blau-Weißen brachten das Spiel so locker zu einem 5:3 Sieg über die Zeit und trafen im letzten Spiel auf Niederstotzingen. Die Hausherrn, die ihren Heimvorteil an diesem Tag schon zweimal zu Siegen nutzen konnten, waren den Laupheimern an diesem Tag aber in allen Belangen unterlegen und mussten sich mit 2:7 geschlagen geben.
Mit zwölf gewonnenen Punkten aus vier Spielen baut Laupheim nun seinen zweiten Tabellenplatz auf 29 Punkte, vor Verfolger Schwäbisch-Gmünd 3 mit 25 Punkten, aus. Mit nur einem Zähler Rückstand auf Tabellenführer Gerlingen 1 können Lelkes/Koob auch beim Kampf um die Meisterschaft noch ein gehöriges Wörtchen mitreden.

(Michael König, 07.12.2008)


 
Zum Pressearchiv



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.12.2010
SEITENANFANG   ·    STARTSEITE   ·    NEWSLETTER   ·    IMPRESSUM   ·    Radball Laupheim auf Facebook