3. Spieltag der Aktiven in Ebersbach

Lelkes / Koob erobern Platz 1 zurück

Am Samstag waren die beiden Aktivmannschaften des FV Olympia zu Gast beim RMSV Victoria Ebersbach. Dabei gelang es dem Team Torsten Lelkes / Frank Koob, alle seine drei Spielen zu gewinnen und somit die beim letzten Spieltag verlorene Tabellenführung zurückzuerobern. Team 2 mit Guido Wiest und Sascha Hinterkopf gewann zwar nur ein Spiel, konnte aber seinen vierten Tabellenplatz verteidigen.

Im ersten Spiel traf die Erste mit Torsten Lelkes und Frank Koob auf den tabellenachten Söflingen 3. Die Blau-Weißen machten gleich von Beginn an gehörig Druck und dies wurde schon in der zweiten Spielminute mit dem 1:0 belohnt. Koob hatte Lelkes mit einem präzisen Querpass bedient und dieser setzte den Ball direkt unter die Querlatte. Beim 2:0 hatte Lelkes das Glück, einen Fehlpass des Gegners abzufangen und im leeren Gehäuse des Gegner versenken zu können. Kurz vor dem Seitenwechsel wurde Söflingen ein Viermeter zugesprochen, der den 2:1 Anschlusstreffer zur Konsequenz hatte. In der zweiten Spielhälfte verstanden es die Olympianer, den Ball weitestgehend in den eigenen Reihen zu halten und den Gegner zu kontrollieren. Diese Tatik ging auf und kurz vor Spielende bekamen die Laupheimer nach einem Foulspiel sogar noch einen Viermeter zugesprochen, den Koob sicher zum 3:1 Endstand verwandelte.
Gegen den tabellenneunten Reichenbach 4 dominierten die Laupheimer zu jeder Zeit und besiegten das Team von der Fils deutlich mit 8:4.
Der tabellensechste Ebersbach machte dem Olympiateam dagegen mehr Schwierigkeiten. Zwar lagen die Laupheimer zur Halbzeit mit 3:1 in Führung, doch die Heimmannschaft kam im weiteren Spielverlauf immer besser ins Spiel.
Bis auf 4:3 kam die Victoria an die Blau-Weißen heran, aber Laupheim hatte auch in dieser Situation das Glück des Tüchtigen und brachte seine 4:3 Führung über die Zeit.
Mit diesen neun gewonnenen Punkten aus drei Spielen setzte sich Laupheim 1 wiederum an die Tabellenspitze und führt nun in der Bezirksliga Staffel IV mit 21 Punkten.

Das zweite Team der Olympianer mit Guido Wiest und Sascha Hinterkopf, das in dieser Formation seine erste Spielrunde bestreitet, begann zunächst sehr hoffnungsvoll. Mit einem blitzsauberen 7:3-Sieg über Reichenbach 4 zeigten die beiden Laupheimer ihre bisher beste Saisonleistung.
Im Spiel gegen Söflingen 3 gerieten die Laupheimer durch einen Eckball früh in Rückstand. Beim Versuch, dem Spielverlauf noch eine Wendung zu geben, ließen sich die Olympianer zu einer sehr offensiven Spielweise verleiten, die dem Gegner aber die Möglichkeit zum Kontern eröffnete. Laupheim rannte gegen das gegnerische Tor an, doch die Tore schossen die Söflinger. So musste sich Laupheim am Ende mit 0:4 geschlagen geben.
Im letzten Spiel des Tages musste sich Laupheim 2 der Mannschaft aus Hofen, eine der spielstärksten Manschaften dieser Liga, stellen. Auch gegen diese Mannschaft hatten die Blau-Weißen mit 1:5 das Nachsehen.
Das zweite Team konnte mit den drei gewonnenen Punkten aus dem Reichenbachspiel dennoch seinen vierten Tabellenplatz behalten.

(Michael König, 15.01.2007)

 
Zum Pressearchiv



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.12.2010
SEITENANFANG   ·    STARTSEITE   ·    NEWSLETTER   ·    IMPRESSUM   ·    Radball Laupheim auf Facebook