10. Spieltag der Schüler in Ebersbach a. d. Fils

Schülermannschaften auswärts in Ebersbach

Am Samstag war Ebersbach an der Fils Austragungsort zum 10. Spieltag in der laufenden Verbandsrunde der Radball A-Schüler. Dabei verlor Team 1 mit Czoske/Uliczny mit nur drei Punkten aus drei Spielen einen Tabellenplatz und belegt derzeit Platz 10. Die Mannschaft 2 mit Amann/Göttel konnte mit sechs gewonnenen Punkten aus drei Spielen den fünften Tabellenplatz verteidigen.

Laupheim 1 mit Daniel Czoske und Fabian Uliczny, die als Tabellenzehnte angereist waren, hatten im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Plattenhardt anzutreten. Die Olympianer stellten sich gegen die Mannen von den Fildern zunächst recht geschickt an und hielten den Tabellenachten auf Distanz. Doch noch vor der Halbzeit führte ein Fehlpass der Blau-Weißen zu einem Abstaubertor für Plattenhardt. Nach dem Seitenwechsel versuchte das Laupheimer Duo vehement, zum Ausgleich zu kommen, doch statt dessen setzte der Gegner einen Konterangriff erfolgreich um und kam zum zweiten Treffer. Der 1:2 Anschlusstreffer kurz vor Spielende kam zu spät, um noch die Wende im Spiel einzuläuten.
Wesentlich effektiver agierten die Laupheimer Radsportler im Match gegen Reichenbach 2. Das Team von der Fils geriet durch einen Alleingang von Uliczny früh in Rückstand, der sich den Ball im Mittelfeld geangelt hatte und für den gegnerischen Torwart unhaltbar zum 1:0 versenkte. Die Olympianer ließen in dieser Partie nichts mehr anbrennen und verteidigten ihren Vorsprung in einer allerdings sehr kraftraubenden Partie bis zum 3:2 Endstand.
Im Spiel gegen den tabellenzweiten Reichenbach 1 spielten Czoske/Uliczny von Beginn an auf Schadensbegrenzung. Die Reichenbacher, die mit 36 Punkten aus 14 Spielen in der Tabelle stehen, waren für die Laupheimer noch eine Nummer zu groß, um auf Augenhöhe mitzuspielen. Am Ende setzten sich die Routiniers aus Reichenbach mit 5:1 gegen die Olympianer durch.
Mit drei gewonnen Punkten aus den drei Spielen rutschte Laupheim 1 einen Tabellenplatz ab und belegt jetzt Platz 10.

Laupheim 2 mit Ralf Amann und Sebastian Göttel durften im ersten Spiel gegen Reichenbach 2 die Radballstiefel schnüren. Die Blau-Weißen gingen voller Selbstvertrauen in das Match und zeigten eine sehr solide Mannschaftleistung gegen den Tabellenachten. So war zum Seitenwechsel bereits ein 3:1 für Laupheim auf der Anzeigetafel zu lesen. Das Team von der Rottum konnte sich in der zweiten Spielhälfte sogar den Luxus leisten, ein klein wenig Tempo aus dem Spielgeschehen herauszunehmen und gewann das Spiel dennoch ungefährdet mit 4:2.
Doch gegen den Tabellenzweiten Reichenbach 1 ereilte Laupheims zweite Garnitur ein ähnliches Schicksal wie Team 1. Mit 1:6 fiel die Niederlage sogar noch etwas höher aus und es werden wohl noch viele schweißtreibende Trainingseinheiten nötig sein, um an die Spielstärke der Reichenbacher auch nur annähernd heranzukommen.
Ihr wohl bestes Spiel des Tages lieferten Amann/Göttel gegen den Tabellenvierten aus Schwaikheim ab. Bereits in der zweiten Spielminute gelang den Olympianern eine sehenswerte Kombination, die Göttel zum 1:0 Führungstreffer vollendete. Laupheim igelte sich in der Folge ein wenig zu sehr in der eigenen Spielhälfte ein, haushaltete sparsam mit den Kraftreserven und überstand diese Phase bis zum Halbzeitpfiff. Im zweiten Durchgang wurde der Druck des Tabellenvierten immer stärker und die Blau-Weißen hatten viel Mühe den Ausgleichstreffer zu verhindern. Doch zwei Minuten vor Spielende war es wiederum das Team von der Rottum, das einen gegnerischen Angriff vereitelte und im Gegenzug zum 2:0 Endstand abstaubte.
Mit den sechs erspielten Punkten aus den drei Partien festigte das Team 2 der Olympia seinen fünften Tabellenplatz und hat jetzt schon sechs Punkte Vorsprung auf Verfolger Schwaikheim.

(Michael König, 17.11.2008)


 
Zum Pressearchiv



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.12.2010
SEITENANFANG   ·    STARTSEITE   ·    NEWSLETTER   ·    IMPRESSUM   ·    Radball Laupheim auf Facebook