14. Spieltag der Schüler in Laupheim

Laupheim erfolgreich beim Heimspieltag

Am vergangenen Wochenende hatten die Radballschüler des FV Olympia Laupheim Heimrecht beim 14. Spieltag in der laufenden Verbandsrunde. Laupheim 1 mit Daniel Czoske und Fabian Uliczny setzten sich dabei gegen die Teams aus Hofen und Esslingen durch und verbesserten sich um zwei Tabellenplätze auf Rang neun. Die zweite Laupheimer Mannschaft mit Ralf Amann und Sebastian Göttel erspielte sich die volle Punktezahl gegen die drei Tabellenletzten und festigte damit ihren fünften Tabellenplatz mit jetzt neun Punkten Vorsprung.

Für die beiden Schülermannschaften des FV Olympia war der 14. Spieltag die zweite Gelegenheit, vor heimischer Kulisse um Punkte und Tore zu kämpfen.

Team 1 mit Daniel Czoske und Fabian Uliczny, das als Tabellenelfter angetreten war, traf im ersten Spiel auf Tabellenschlusslicht Esslingen. Die Blau-Weißen machten von Beginn an deutlich, wer Herr auf dem 11 x 14 m großen Spielfeld war und gewannen das Match klar mit 5:0 (3:0).
Gegen den tabellenvorletzten Hofen kamen die Olympianer wie schon im Hinspiel, das nur knapp mit 3:2 gewonnen wurde, einfach nicht richtig ins Spiel. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang es Uliczny, den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Die Olympianer ließen in der zweiten Spielhälfte nichts mehr anbrennen und bauten den Vorsprung sogar noch zum 2:0 Endstand aus.
Ein echter Hingucker war das Spiel der Laupheimer gegen den Deutschen Vizemeister aus Kemnat. Die Ausnahmeradballer von den Fildern ließen den Olympianern narürlich nicht den Hauch einer Chance und spielten wie aus dem Lehrbuch. Die erwartete zweistellige Niederlage (Hinspiel 0:12) blieb den Laupheimer jedoch erspart. Sogar der Ehrentreffer konnte noch zum 1:9 Endstand erzielt werden.
Mit den gewonnenen sechs Punkten klettern Czoske/Uliczny in der Tabelle um gleich zwei Plätze nach oben und belegen nun den neunten Rang.

Das zweite Duo der Olympia mit Sebastian Göttel und Ralf Amann, das als Tabellenfünfter in das erste Match gegen Esslingen startete, gewann das Spiel gegen den Tabellenletzten mühelos mit 4:0 (3:0).
Im zweiten Spiel traten Göttel/Amann gegen den dreizehnten der Tabelle, Oberesslingen, an. Die Stuttgarter, die ihr Zusammenspiel mit fortschreitender Saison wesentlich verbessern konnten, wurden von den Laupheimern routiniert auf Distanz gehalten. Die Mannschaft vom Neckar spielte zwar munter mit, doch die Tore schossen die Laupheimer. Zum Seitenwechsel stand es so 3:1 und die Laupheimer verstanden es, dieses Ergebnis sicher über die Zeit zu bringen.
Am Ende des Spielplanes stand für die Laupheimer die Partie gegen Hofen ins Haus. Die Aalener, die im Hinspiel vom Olympiateam mit 4:1 besiegt wurden, vereitelten in der ersten Spielhälfte sämtliche Angriffe der Blau-Weißen, glücklicherweise ohne selbst zum Torerfolg zu kommen. Doch im zweiten Durchgang platzte der Knoten bei der Heimmannschaft und Laupheim gewann das Match mit 2:0. Mit diesen errungenen neun Punkten bauen Göttel/Amann ihren fünften Tabellenplatz zu einem komfortablen Vorsprung von neun Punkten auf Verfolger Schwaikheim aus.

(Michael König, 01.12.2008)


 
Zum Pressearchiv



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.12.2010
SEITENANFANG   ·    STARTSEITE   ·    NEWSLETTER   ·    IMPRESSUM   ·    Radball Laupheim auf Facebook