Pokalturnier in Mindelheim Januar 2010

Lelkes/Koob gewinnen Dreikönigsturnier in Mindelheim

Am Dreikönigstag weilten die Landesligaradballer des FV Olympia Laupheim beim Pokalturnier in Mindelheim. Dabei überzeugten Tormann Torsten Lelkes und Feldspieler Frank Koob mit fünf Siegen aus sechs Partien und sicherten sich so den Pokal.

Im Spiel gegen den späteren turnierzweiten Niederstotzingen erwischten die Laupheimer einen sehr guten Turnierstart und siegten mit 5:4.
Auch aus dem Match mit Augsburg gingen die Blau-Weißen als Sieger hervor und bezwangen das Team vom Lech mit 3:2.
In der folgenden Begegnung trafen die Olympianer auf das erste Team aus der Gastgeberstadt Mindelheim. Gegen den späteren Turnierdritten überzeugten Lelkes/Koob mit einer tadellose Leistung und gingen mit einem 5:3-Sieg vom Platz.
Nur gegen die Mannschaft aus Kissing erlaubte sich Laupheim im Turnier einen kleinen Durchhänger und verlor mit 0:2. Da Kissing in anderen Partien zwei Niederlagen und ein Unentschieden einstecken mußte, blieb dieser Makel auf der sonst weißen Weste der Laupheimer ohne Folgen.
Im Spiel gegen das dritte Team der Gastgeber setzten sich Lelkes/Koob ebenfalls durch und siegten mit 5:4.
Im letzten Match gegen Straubing machten es die Olympianer noch einmal spannend und gingen das Spiel sehr verhalten an. Doch rasch fanden Tormann Torsten Lelkes und Feldspieler Frank Koob wieder zur gewohnten Form und konnten mit einem 4:3-Sieg den Sack zubinden.
Mit 15 Punkten aus den sechs Begegnungen und einem Toverhältnis von 22:18 Toren sicherten sich Tormann Torsten Lelkes und Feldspieler Frank Koob den Turniersieg. Bei der anschließenden Siegerehrung durfte das Team von der Rottum nach einem kräftezehrenden Mammut-Turnier endlich den Dreikönigspokal in Händen halten.

(Michael König, 07.01.2009)


 
Zum Pressearchiv



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.12.2010
SEITENANFANG   ·    STARTSEITE   ·    NEWSLETTER   ·    IMPRESSUM   ·    Radball Laupheim auf Facebook